Termine / Sprechzeiten

Ich vergebe Termine immer individuell nach Vereinbarung. Sollten Sie einen vereinbarten Termin einmal nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie mich mindestens 24 Stunden vorher darüber zu informieren.

Ich nehme mir Zeit für Sie, um Ihre individuellen Krankheiten und Geschichte zu verstehen. Im Gegensatz zur Schulmedizin, betrachtet die Chinesische Medizin Körper, Geist und Seele als eine untrennbar miteinander verbundene Einheit. Im Mittelpunkt steht immer der ganze Mensch und das Ziel der Behandlung ist den gesamten Organismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Erstanamnese

Im Rahmen des ersten Termins führe ich eine Erstanamnese durch. Diese schließt ein Gespräch über Ihr Befinden sowie eine Puls- und Zungendiagnose ein. Bitte nehmen Sie sich etwa 1,5 Stunden dafür Zeit und gönnen Sie sich vor und nach dem Termin etwas Ruhe. Tragen Sie möglichst bequeme Kleidung und vermeiden Sie anstrengende Tätigkeiten unmittelbar vor oder nach dem Termin. Im Rahmen des ersten Termins kann bereits eine erste Behandlung z.B mit Akupunktur stattfinden.

Sollten Sie Fragen zu Erstanamese, Behandlung oder Therapieformen haben, bespreche ich diese gerne telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch.

Folgetermine

Die Dauer der Folgetermine hängt von Ihren Beschwerden und der empfohlenen Behandlungsfrequenz ab, die ich ausführlich vorab mit Ihnen bespreche. Typischerweise liegt die Behandlungsdauer zwischen 45 und 60 Minuten. Es ist mir wichtig, in allen Folgeterminen auch immer ein persönliches Gespräch und eine kurze Anamnese durchzuführen, um die Behandlungsmethoden und -ziele gemeinsam festzulegen.

Behandlungskosten

Gerne erläutere ich meine Behandlungskosten und Erstattungsmöglichkeiten in einem persönlichen Gespräch.

Als Heilpraktiker erstelle ich Ihnen gerne erstattungsfähige Rechnungen nach der GebüH (Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker) für meine Leistungen, die bei privaten Krankenversicherungen oder privaten Zusatzversicherungen sowie Landes- oder Bundesbeihilfe eingereicht werden können. Ich möchte darauf hinweisen, dass die Übernahme der Kosten unterschiedlich hoch sein kann und durch den Patienten direkt mit der Versicherung abzuklären ist.

Gesetzliche Krankenkassen erstatten die Kosten für die Behandlung in der Regel nicht.

Scroll to Top